subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link
subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link
subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link
subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link
subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link
subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link

 

weitere Artikel

 

Kultur, Natur und gute Laune

Eine fröhliche Gruppe von 20 Personen traf sich am letzten Maisamstag zum Vereinsausflug des Liederkranz Waldhausen. Mit der Bahn ging es zunächst bis Endersbach. Von dort aus wanderte gut die Hälfte der Teilnehmer gemütlich nach Schnait, während die anderen mit dem Bus folgten. Im Silchermuseum in Schnait erhielten wir eine Fülle von Informationen rund um den Komponisten Friedrich Silcher, der mit seinen bekannten Volkslied-Kompositionen auch heute noch im Chorwesen eine herausgehobene Stellung einnimmt. Silcher förderte als Anhänger der Volksbildungsidee die um 1810 entstehende Sängerbewegung, die zunehmend eine wichtige Bedeutung für die sich entwickelnden Freiheitsideen des Vormärz erlangte.

Friedrich Silcher war über 40 Jahre lang Musikdirektor der Universität Tübingen. Außerdem ist in dem zum Museum umgebauten Geburtshaus des Komponisten eine Ausstellung zur gut 150-jährigen Geschichte des Schwäbischen Chorverbandes zu sehen und die ehemalige Lehrerwohnung, in der Silcher mit seinen Geschwistern aufwuchs. Im Treppenhaus des Museums erinnerten die Sängerinnen und Sänger des gemischten Chores auch musikalisch an den zeitlebens sehr aktiven Silcher mit den beiden Liedern „Untreue“ und „In der Ferne“ und erfreuten damit auch die zahlreichen anderen Museumsbesucher.
Anschließend ging es gemeinsam mit dem Bus nach Beutelsbach und in die Remstalkellerei. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen war die nun folgende Kellerführung in mehrfacher Hinsicht angenehm. Eine Sekt- und Prosecco-Probe mit Verkostung von verschiedenen Produkten der Kellerei bildete den fröhlichen und informativen Abschluss des Ausfluges. Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Organisator und Ausflugsleiter Volkmar Graf für den gelungenen, gemeinsam verbrachten Tag. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Ausflug, der dann zweitägig nach Bamberg und Umgebung führen wird.

img_01
img_02
 
Zurück zum Anfang | Impressum | Kontakt | ©2008-2018 Liederkranz Waldhausen 1872 e.V.